Sie sind hier: Startseite

Herzlich willkommen


Hier finden Sie viele interessante Informationen, die vor allem unsere Sektion Deutsche Bahn betreffen.
Lernen Sie uns kennen, erfahren Sie die Aktivitäten unserer Sektion.
Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der SEV-Homepage.
Inzwischen schauen wir auf eine bald 70-jährige Sektion zurück; wir können Ihnen sicherlich mit unserer Erfahrung hilfreiche Tipps und Ratschläge geben.
Einmalig ist unser Organisationsgrad von knapp 95 % der aktiven und inaktiven Mitglieder hier auf Schweizer Boden.
Traditionell sind wir eng mit dem BSW Sozialwerk Ortsstelle Basel/Schaffhausen verbunden, der die Aktiven und Inaktiven der Deutschen Bahn mit Sozialkompetenzen seit über 60 Jahren betreut.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bürowechsel "Beratungsstunden"

Achtung: ab 2017 finden die Beratungsstunden neu im ehemaligen Bahnhofsgebäude von Neuhausen Bad Bf statt.
Mehr Info's
hier >>

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Der besondere Personalrat informiert:

Aktuelles aus Monatsgespräch und Sitzung vom Februar 2016
Informationen für zugewiesene Beamtinnen und Beamten bei der DB AG u. den angegliederten Gesellschaften
Das Protokoll können Sie herunterladen im PDF-Format hier >> [4'279 KB]

Aktuelles aus Monatsgespräch und Sitzung vom Dezember 2016
Informationen für zugewiesene Beamtinnen und Beamten bei der DB AG u. den angegliederten Gesellschaften
Das Protokoll können Sie herunterladen im PDF-Format hier >> [4'413 KB]

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

RENÉ WINDLIN, GEWERKSCHAFTSSEKRETÄR SEV:



Den alljährlichen SEV-Infobrief über die Verhandlungen vom Sept/Nov. 2016 an alle SEV/VPT/DB - Mitglieder finden Sie auch
hier >> [1'434 KB]

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

WICHTIGE MITTEILUNGEN DER KVB:

- bei einem ausserkantonalen Spitalaufenthalt entfallen nach Schweizer Recht kantonale Zahlungen bei Spitalbehandlungen in einem fremden Kanton. Wenn der kantonale Zuschuss entfällt, erstattet die KVB für die Spitalbehandlung nicht die Mehraufwendungen. Behandlungen in Spezialkliniken, die nicht z.B. in Schaffhausen durchgeführt werden können, sind ausgenommen!

- Alle Erstattungsanträge müssen ab sofort nach Wuppertal gesandt werden! (Adresse: Bezirksleitung der KVB, 42099 Wuppertal (Deutschland)
- Die eingereichten Rechnungen/Quittungen werden nicht mehr retourniert: also Fotokopien erstellen und diese mit dem Antrag einreichen!
- Keine Büroklammern, Heftklammern usw. verwenden!

Telefonische Anfragen wegen Spitalaufenthalt, Erstattungen usw. sind weiter die Bezirksleitungen, in unserem Fall "Karlsruhe" zuständig!

HINWEIS: KVB-Erstattungsanträge können direkt über den PC ausgefüllt, gedruckt und abgespeichert werden, siehe unter https://www.kvb.bund.de/kvb/start.htm
Gehen Sie dort nach dem Einloggen auf "Krankenversorgung" und anschliessend auf "Service" dann auf "Krankenversorgung/ Formulare" und dann "Bezirksleitung Karlsruhe". Dort klicken Sie auf "KVB-Erstattungsantrag (EA) PC Version 2.85a" und das ausführbare Exe-Programm wird heruntergeladen. Klicken Sie dann auf die Exe-Datei und das Programm wird auf Ihrem PC installiert.
Übrigens wurde die KVB-Website neu aufgestellt und für Smartphone und Tabletts optimiert.

Bitte unterscheiden Sie zwischen Leistungen der KVB oder der Pflegeversicherung durch ankreuzen im Erstattungsvordruck und senden Sie getrennt Ihre Forderungen nach Wuppertal.

Änderung ab 1.1.2016:
KVB - 100 Euro Mindesterstattungsbetrag hinfällig
Zur KVB der Hinweis, dass ab 01.01.2016 die Regelung, wonach pro Erstattungsantrag die Auslagen mindestens 100 € betragen müssen, in der Satzung § 30 (4) gestrichen wird und somit auch "kleinere" Rechnungen/Rezepte eingereicht werden können.

Neue KVB-Beiträge ab 2017:
Die Beiträge werden um 0,33 % bzw. 0,5 % (mit Mitversicherten) erhöht.
Seit dem 1.1.2016 werden auf Anregung des SEV die Beträge der Minimalgarantie berücksichtigt. Somit wird bei den Leistungen der Pflegeversicherung den erhöhten Lebenshaltungskosten in der Schweiz Rechnung getragen.

Besonderheiten der Privat-Liquidation bei Bundesbahnbeamten (KVB I-III):
Besonderes Zahlungsziel von 6 Wochen, mehr >> [542 KB]

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

AKTUELLE INFO'S DER SCHWESTERGEWERKSCHAFT EVG:

Erhöhung der Besoldung für Beamte u. Versorgungsempfänger
Die Besoldung und die Versorgung für Beamte und Versorgungsempfänger des Bundes, einschließlich für zugewiesene Beamte im DB-Konzern, wird unter Berücksichtigung des Tarifabschlusses für die Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes des Bundes (TVöD) vom 29. April 2016 in zwei Schritten linear angehoben, um:
2,2 % zum 1. März 2016 und um
2,35 % zum 1. Februar 2017.
Die Erhöhung für 2016 um 2,2 % war wie bisher - um 0,2 Prozentpunkte gegenüber dem tariflichen Erhöhungssatz vermindert. Der Unterschiedsbetrag wird der Versorgungsrücklage zugeführt.
.... Beamten-Besoldungstabelle [88 KB] für Beamten ab 1.2.2017

Weiterentwicklung DemografieTV
.....
Infoblatt [114 KB]

Der neue Tarifvertrag „Arbeit 4.0 EVG 2016“
..... Infoblatt [101 KB]
und noch eines über das Thema .....
Infoblatt [172 KB]

Tarifabschluss für 2017: Neues Wahlmodell
.....
Infoblatt [480 KB]
und noch eines über das Thema ....
Infoblatt [188 KB]

Neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff für dementiell erkrankte Menschen ab 1.1.2017
...... Infoblatt [45 KB]

Auch Pension mit 63 muss möglich sein ......

........ Infoblatt [26 KB]

DemografieTV
NEU: Besondere Teilzeit im Alter
..... Infoblatt [107 KB]

Langzeitkonto im DB-Konzern
.... Funktion, Beispiele und Vorteile [1'279 KB] die zweite Erhöhungsstufe des Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes - BBVAnpG 2016/2017 - erfolgt zum 1. Februar 2017.



______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Seit Ende 2015 können unsere aktiven Frankenlöhner und Frankenempfänger, die im SEV organisiert sind, vom "Fonds soziale Sicherung" unserer Schwestergewerschaft EVG in Deutschland profitieren!
Informieren Sie sich direkt auf der Homepage
hier .......>

Leistungsbroschüre Fonds soziale Sicherung

... Info vom März 2016 [1'014 KB]

Hol dir deine Auszeit
....
Gesundheitskatalog 2017 [4'097 KB]

Leistungen können auch "oneline" über das Internet hier beantragt werden. Als "Geschäftsstelle" wählen SEV-Mitglieder den "SEV Bern".

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Werde Mitglied im SEV

Der SEV ist eine Mitmachgewerkschaft: Jede und jeder Einzelne kann mitbestimmen, welche Ziele wir verfolgen wollen. Dabei geht es um zentrale Anliegen der Gewerkschaften: um Minimallöhne, um die Gesamtarbeitsverträge, ..... mehr >>

______________________________________________________________________________________________________________________________________________